Informationen für Welpen Interessenten

Falls Sie Interesse an einen Welpen aus unserer Zucht haben, finden Sie hier vorab bereits ein paar Informationen. 

Erstkontakt 

Kontaktaufnahme

Bitte nutzen Sie bei der ersten Kontaktaufnahme unser Kontaktformular oder unsere Mail: souloceanbulls@gmx.de

Im Zuge meiner Rückmeldung sende ich Ihnen einen Fragebogen zu, diesen können Sie ausgefüllt an mich zurück senden. 

Der Fragebogen soll für mich als Züchterin einen ersten Einblick auf das zukünftige Zuhause bieten. Jeder Welpe besitzt seinen eigenen Charakter, somit passt nicht jeder Welpe in jede Lebens- oder Wohnsituation. 

Das Ausfüllen des Fragebogen hilft mir herauszufinden, welche Art von Welpe am besten zu Ihnen passt.

Auch zeigt er mir welche Anforderungen Sie an mich, als Züchterin und welche Anforderungen Sie an Ihren zukünftigen Begleiter stellen. 

Bitte beachten Sie, dass das Ausfüllen und Abschicken des Fragebogens für Welpen Interessenten keine direkte Anmeldung und Zusage auf einen Welpen darstellt. 

Bitte beachten Sie auch, das eine Rückmeldung meinerseits möglichweise etwas Dauern kann. 

 

Reservierungen von Welpen

Die Welpen werden ab einem Alter von 4 bis 5 Wochen fest reserviert. Voraussetzung hierfür ist mindestens ein persönlicher Besuch der Welpen bei uns vor Ort. Reservierungen im Voraus finden nicht statt, da ich es nicht für sinnvoll halte ungeborene Welpen oder Welpen direkt nach der Geburt zu reservieren.  

 

 

Besuche unseres Kennels

Besuche unserer Hunde sind nach Absprache auch unabhängig eines Wurfes möglich. Hierzu können Sie sich gerne über das Kontaktformular oder per Mail bei mir melden. In einem persönlichen Telefonat bespreche ich mit Ihnen alles weitere. 

 

Während der Trächtigkeit und bis zur 4. Wochen nach der Geburt sind keine vor Ort Besuche möglich. 

Die Welpen können ab der 4. / 5. Woche besucht werden.

Miniatur Bullterrier - Listenhund?

Der Miniatur Bullterrier steht in keinem Bundesland auf der Rasseliste.

Jedoch stellen manche Städte / Gemeinden diverse Anforderungen.

Bitte klären Sie im Bürgerbüro in Ihrer Stadt / Gemeinde oder

beim Landratsamt ab,  welche Anforderungen gestellt werden,

bevor Sie sich für einen Miniatur Bullterrier entscheiden.

Standard Bullterrier - Listenhund?

Der Standard Bullterrier steht in einigen Bundesländern auf der

sogenannten Rasseliste. 

In der folgenden Auflistung erhalten Sie eine kurze Übersicht,

über die betroffenen Bundesländer und deren Anforderungen.

Bitte Informieren Sie sich bei Interesse an einem Standard Bullterrier genauer,

welche Anforderungen gestellt werden. 

Folgende Bundesländer entscheiden nicht nach Kategorien,

jedoch ist der Standard Bullterrier ein Listenhund. 

Berlin (BE): Sach­kun­de­nach­weis, Haftpflichtversicherung, Füh­rungs­zeug­nis und Wesens­test. Maulkorbpflicht besteht auch mit bestandenem Wesenstest, von der Leinenpflicht kann eine Ausnahme beantragt werden.

Bremen (HB): Haltung eines Standard Bullterriers ist grund­sätz­lich ver­bo­ten. 

Hessen (HE): Die Haltung ist erlaubnispflichtig. Außerdem wird ein Sachkundenachweis und ein Wesens­test (Negativzeugnis) benötigt. Es gilt Leinen- und Maul­korb­zwang. 

Mecklenburg-Vorpommern (MV): Hal­tungs­er­laub­nis wird benötigt, Wesenstest (Negativzeugnis), Leinen- sowie Maul­korb­zwang.

Sachsen-Anhalt (ST): In Sachsen-Anhalt wird nicht in Kategorien eingeteilt. Als generell gefährlich gelten Pit Bull Terrier, Ame­ri­can Staf­fordshire Terrier, Staf­fordshire Bull­ter­rier und Bull­ter­rier. Für diese Rassen ist ein Wesens­test Pflicht. Mit Bestehen ist die Gefährlichkeit dann widerlegt. Bei Nicht­be­stehen jedoch ist die Haltung des Hundes erlaub­nis­pflich­tig. Für den Hund gelten Leinen- und Maul­korb­pflicht.

Sachsen (SN): Sachsen teilt nicht in Kategorien ein. Ame­ri­can Staf­fordshire Terrier, Bull­ter­rier sowie Pit Bull Terrier gelten als gene­rell gefähr­lich. Sie unter­lie­gen der Leinen- und Maul­korb­pflicht.

In manchen Bundesländern wird nochmals zwischen Kategorie 1 und Kategorie 2 unterschieden. 

Kategorie 1 - In der Kategorie 1 sind die Rassen aufgeführt, denen die Kampfhundeeigenschaften Aggressivität und Gefährlichkeit unwiderlegbar unterstellt werden. 

Bundesländer

Brandenburg (BB): Haltungs- und Zuchtverbot

Hamburg (HH): Halteerlaubnis notwendig

Nordrhein-Westfalen (NW): Erlaubnis der örtlichen Behörden notwendig

Kategorie 2 - Die Kategorie 2 enthält die Rassen, denen diese Eigenschaften widerlegbar unterstellt werden. 

Bundesländer

Baden-Württemberg (BW): ab einem Alter von 6 Monaten erlaubnispflichtig, es muss ein berech­tig­tes Inter­esse an der Haltung nachgewiesen werden

Bayern (BY): Halteerlaubnis der örtlichen Gemeinde erforderlich (schriftlich), Wesenstest (Negativzeugnis) 

Bundesländer ohne Rasseliste

Niedersachsen (NI): Hundeführerschein (Sachkundenachweis) für alle Hundehalter ist erforderlich.

Saarland (SL): Der Standard Bullterrier steht nicht auf der Liste, somit bestehen keine Anforderungen.

Schleswig-Holstein (SH): Seit dem 01.01.2016 gibt es in Schleswig-Holstein keine Ras­se­liste mehr. Dafür gelten stren­gere Hal­tungs­an­for­de­run­gen für alle Hun­de­hal­ter. Bitte Informieren Sie sich hierzu genauer. 

Thüringen (TH): Thüringen hat Anfang 2018 die Rasseliste abgeschafft. Eine neue Verordnung mit allgemeinen Maßgaben zur Hundehaltung ist derzeit nicht verfügbar.

Rheinland Pfalz (RP): Der Standard Bullterrier steht nicht auf der Liste, somit bestehen keine Anforderungen.

Fragen 

Falls Sie weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.  

49CD22C1-9ABC-4FF1-9B05-72074EEA48FE.jpg